Service

Hier geht es um folgenden Themen:

- Vermietung unserer Gemeindehäuser
- Apfelsaftverkauf
- Wiedereintritt / Übertritt in die Ev. Kirche - leichter als gedacht!
- Der Weg zu uns - näher als man denkt!
 
(Infos über Anfahrt u. Erlebnismöglichkeiten in Nieder-Wiesen u. Umgebung)

Beachten Sie auf der Navigationsleiste links auch die Buttons zu Ahnenforschung, den Kalender von 1582 - 2499 bzw. den Postkarten-Service

 
Vermietung der Gemeindehäuser

Unsere Gemeindehäuser vermieten wir auch für private Zwecke, z. B. Familienfeiern wie Taufe, Konfirmation, Hochzeit, Geburtstag, Beerdigungskaffee etc.

Das Ev. Gemeindehaus Nack bietet Platz für ca. 50 Personen.
Bitte nehmen Sie bei Interesse mit unserer Hausmeisterin Frau Gerlinde Werth Kontakt auf: Tel. 06736 658

Das Ev. Gemeindehaus Bechenheim bietet Platz für ca. 40 Personen. Hinzu kommt eine Außenterrasse u. ein schöner Garten mit großer Rasenfläche. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Hausmeisterin Frau Christina Schmadel, Tel. 06736 909789

Bitte beachten Sie: Bei Terminwünschen haben feststehende Termine der Kirchengemeinde immer Vorrang.
 

 

Apfelsaftverkauf

Jetzt wieder frisch!!

Öko-Direkt-Saft eigens original von unserer gemeindeeigenen Streuobstwiese:
Mit dem guten Geschmack reifer Äpfel aus ökologischem Streuobstanbau. Natürliches Apfelaroma, 100% direkt gepresster Saft (kein Konzentrat), naturtrüb

 Erhältlich im Gemeindebüro, Nieder-Wiesen, Kriegsfelder Str. 10, Tel. 230

Kosten pro Kasten a 6 Liter-Flaschen: € 5,10 (+ € 2,40 Pfand); pro Liter-

Flasche: € 1,10 (+ € -,15 Pfand)
Erlös für die Plege der Streuobstwiese

Vergleichen Sie diesen Preis in Ihrem Supermarkt; Sie werden feststellen, dass vergleichbare Produkte dort teurer sind.

 

So werden Sie Mitglied unserer Kirche
 
Wiedereintritt / Übertritt: Leichter als gedacht:
Wenn Sie darüber nachdenken oder sich schon entschlossen haben, in die evangelische Kirche (wieder)einzutreten, dann rufen Sie im Ev. Pfarramt Nieder-Wiesen an (Tel. 06736 230) und vereinbaren Sie einen Gesprächstermin mit Herrn Pfarrer Kraft.

Sie können auch jede andere Pfarrerin oder jeden anderen Pfarrer Ihres Vertrauens anrufen, um einen Gesprächstermin zu vereinbaren.

Wenn Sie nicht getauft sind und bisher keinen Tauf- oder Konfirmationsunterricht erhalten haben, findet eine Einführung in den christlichen Glauben statt. Dies geschieht meist auf Dekanatsebene in einem Taufkurs für Erwachsene. Der Eintritt in die Kirche wird danach im Gottesdienst mit der Taufe vollzogen.

Waren Sie früher schon einmal Mitglied einer christlichen Kirche, dann erklären Sie zum Abschluss des Gespräches schriftlich Ihren Wiedereintritt bzw. Ihren Übertritt. Bei Kindern bis zum 14. Lebensjahr übernehmen das stellvertretend die Eltern oder Erziehungsberechtigten.
Mit der Bestätigung der Pfarrerin oder des Pfarrers ist der Eintritt vollzogen.
Wenn Sie möchten, können Sie Ihren Kircheneintritt feiern, indem Sie an einem Abendmahlsgottesdienst teilnehmen. Gern wird die Gemeinde Sie an diesem besonderen Tag auch in ihre Fürbitte mit einschließen, wenn Sie dies wünschen.
Nach Möglichkeit für das Gespräch mit dem Pfarrer bitte mitbringen:
  • einen Nachweis Ihrer Taufe und
  • die Austrittsbescheinigung

 

Der Weg zu uns - näher als man denkt...

Im Südwesten des Weinparadieses Rheinhessen, einer der landschaftlich reizvollsten Regionen Deutschlands - genannt "Rheinhessische Schweiz", finden Sie – verkehrsgünstig nahe dem Autobahnkreuz A 61/A 63 gelegen –  das geschichtsträchtige Dorf Nieder-Wiesen (3. Platz beim rheinland-pfälzischen Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" 2009).
Inmitten sanft hügeliger Wiesen im lieblichen Tal des Wiesbachs nahe den Ausläufern des Pfälzer Waldes gelegen, erwarten den Besucher freundliche Menschen und landschaftlich reizvolle Erlebnismöglichkeiten.
Abwechslungsreiche Freizeitgestaltung wie Wandern auf einem gut ausgewiesenen Wegenetz, Kneippen, Nordic-Walking, Fahrradtouren, Mountainbike, Grillen, Zelten, Tennis, Reiten ist vor Ort möglich, Planwagen- und Ballonfahrten, Minigolf, Kegeln, Schwimmen, im Winter Ski-Langlauf (Donnersberg-Loipen) in nahester Umgebung bieten beste und attraktive  Voraussetzungen für einen angenehmen Aufenthalt. Einkehrmöglichkeiten in gepflegten, gutbürgerlichen Gasthöfen sorgen für leibliche Stärkung. Bäckerei mit Lebensmittelgeschäft vor Ort.
Die kurze Entfernung (je 10 km) zu den Kreisstädten Alzey ("Heimliche Hauptstadt Rheinhessens") und Kirchheimbolanden ("Kleine Residenz" der Nassau-Weilburger Grafen), die Nähe zu den Domstädten Mainz, Worms ("Lutherstadt") und Speyer, der Bankenmetropole u. Messestadt Frankfurt, den Kurstädten Bad Kreuznach u. Wiesbaden, weltbekannten Zielen wie Oppenheim (hochgotische Katharinenkirche / mittelalterliches Unterwelt-Gangsystem), Bingen (Tor zum Mittelrheintal - UNESCO-Weltnaturerbe), Rüdesheim im Rheingau oder der Schlossstadt Heidelberg – alle im Umkreis von 80 km - ist Nieder-Wiesen ein idealer Zielort für Kurz- und Wochenendreisen bzw. Tagesausflügen. Bzgl. Übernachtungsmöglichkeiten vor Ort in modernen, gemütlichen Gästezimmern bzw. geschmackvoll eingerichteten Ferienwohnungen geben wir gerne Auskunft.

Falls Sie Interesse an einem Besuch mit einer (Gemeinde)gruppe haben, heißen wir Sie gerne willkommen. Der Besuch lässt sich verbinden mit einer Stadtbesichtigung in Alzey (Stadtrundgang mit Weinprobiermöglichkeit), aber auch Mainz, Oppenheim, Worms, Bad Kreuznach, Bingen sind in erreichbarer Nähe. Wir bieten Ihnen vor Ort eine Kirchenführung (auf Wunsch mit Andacht), einen historischen Ortsrundgang (barocke Residenzkirche der Reichsvögte von Hunolstein, ehem. Synagoge, Wiesbachfurt, Wasserschloss Hunolstein, Zollstock, Neumühle mit funktionierendem oberschlächtigen Wasserrad), Einkehrmöglichkeiten auch für Busgesellschaften, selbstverständlich auch die Möglichkeit einer Weinverkostung oder -probe in einem der Weingüter in unserer Pfarrei. Bitte nehmen Sie mit dem Pfarramt Kontakt auf: Pfr. Tobias Kraft, Tel. 06736 230

Für die Veranstalter von Kinder- u. Jugendfreizeiten bietet Nieder-Wiesen einen Jugendzeltplatz an. Träger: Landkreis Alzey-Worms. Er wird im Sommer u. Winter als Kinder- u. Jugendtagungsstätte mit Tagungs-, Übernachtungs- und Freizeitmöglichkeit genutzt. In der Zeit von Mai bis September können außer den Betten im Schlafhaus (mit 26 Schlafplätzen) auch fünf Hauszelte mit je 10 Feldbetten genutzt werden.
Der Platz (3.500 m²) liegt direkt am Wiesbach u. ist von Wald umgeben in Nachbarschaft zum Sportplatz.  Blockhaus m. Speise- u. Aufenthaltsraum (bis 50 Pers.), Küche (inkl. Inventar u. Spülmaschine) u. Sanitärräume f. Jungen u. Mädchen getrennt; Zentralheizung m. Warm- u. Kalt-Wasser. Er hat Anbindung an die vorhandenen Wander- u. Nordic-Walking-Wege. Das Gelände bietet vielfache Freizeit- u. Naturerlebnismöglichkeiten: Geführte Waldwanderungen (Angebote des Forstamtes Alzey), Fußball, Tischtennis, Grillmöglichkeiten u. Feuerstellen usw. Auch Geocaching ist möglich. Ausflugsziele sind o.g. Städte, aber auch die Schinderhanneshöhle am Teufelsrutsch (4 km), der Donnersberg m. Ludwigsturm u. Keltenwall, das Keltendorf b. Steinbach, Burgruine Falkenstein, Bergbauerlebniswelt Imsbach, Rockenhausen m. Uhrenmuseum.
Freibäder in Alzey, Kirchheimbolanden, Naturfreibad in Rockenhausen.
Infos: Tel. 06731 408-5421

Anfahrtsbeschreibung
Von Nord – Osten ( Frankfurter Gegend) kommend:


Am Frankfurter Kreuz auf die A 3 Richtung Köln / Mainz bis Mönchhofdreieck, weiter auf der A 67 Richtung Mainz / Darmstadt bis Rüsselsheimer Dreieck, weiter auf der A 60 Richtung Mainz / Bingen über den Rhein bis Kreuz Mainz-Süd, weiter A 63 Richtung Alzey, über das Alzeyer Kreuz hinweg Richtung Kirchheimbolanden bis zur Abfahrt Erbes- Büdesheim, weiter auf Landstraße Richtung Erbes-Büdesheim, nach 2,7 km links abbiegen nach Erbes-Büdesheim / Nack, weiter durch Erbes-Büdesheim und Nack bis Nieder-Wiesen, hier 2. Straße rechts Richtung Kriegsfeld. An der Kirche vorbei in der Kriegsfelder Str. 10 befindet sich das Pfarrhaus.


Von Norden (Wiesbadener Gegend) kommend:

Den Rhein überqueren auf der Schiersteiner Brücke (A 643), weiter bis Dreieck Mainz, weiter auf der A 60 Richtung Darmstadt / Frankfurt bis Kreuz Mainz-Süd, weiter auf der A 63 Richtung Alzey bis zur Abfahrt Erbes-Büdesheim, weiter s.o.


Von Nord-Westen (Koblenzer Gegend) kommend:

Auf der A 61 (Köln – Speyer) bis Kreuz Alzey, weiter auf der A 63 Richtung Kaiserslautern bis Abfahrt Erbes-Büdesheim, weiter s.o.


Von Süd-Osten (Rhein-Neckar-Raum) kommend:

Auf der A 61 (Speyer –Köln) bis zur Abfahrt Alzey. Weiter Richtung Innenstadt, an der Aral-Tankstelle geradeaus (Berliner Str.), am Friedhof (rechts liegend) vorbei, nach ca. 150 m links abbiegen („Alle Richtungen“) in die Weinrufstraße. Auf dieser Straße bleiben, unter der Bahnbrücke hindurch am Krankenhaus vorbei (links liegend) auf der Kreuznacher Str. zum Ortsausgang . Weiter auf der Landstraße an der Autobahnabfahrt (A 63) vorbei Richtung Erbes-Büdesheim. Weiter s.o.

Von Süd-Westen (Pfälzer Raum) kommend:

Auf der A 63 (Kaiserslautern – Mainz) bis zur Abfahrt Erbes-Büdesheim; weiter s.o.

Wir wünschen eine gute, problemlose Anfahrt!

Hier ist die Kirche noch mitten im Dorf - Sommer in Nieder-Wiesen (Rheinhessische Schweiz)

kostenlose Counter bei xcounter.ch